fbpx

Amazon Brand Store: Marken-Shop aufbauen und Reichweite generieren

Erfahren Sie, welche Vorteile ein Amazon Shop im Vergleich zum konventionellen E-Commerce mit sich bringt und wie das Ziel, einen eigenen Amazon Shop aufzubauen, zur Realität wird.
Nils Kröger
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on whatsapp

© Amzkey Deutschland GmbH

Ein Amazon Markenshop (auch bekannt als Brand Store, Markenseite oder nur Amazon Shop) ist ein beliebtes Marketingtool für eingetragene Marken, um mehr Reichweite für die eigenen Produkte und damit verbunden mehr Umsätze zu generieren. Die Vorteile eines Amazon Brand Stores liegen auf der Hand, schließlich handelt es sich bei Amazon um eine weltbekannte Plattform, die für Qualität und Zuverlässigkeit steht. Doch wie funktioniert das Amazon Shop System im Detail, wie sieht es mit Provisionen aus und welche Schritte müssen Händler befolgen, die einen Amazon Brand Store aufbauen möchten?

Lesen Sie auch
Lesen Sie auch

Der Amazon Marken Shop – ein kleines Schaufenster auf dem digitalen Marktplatz

Im Grunde ist ein Amazon Shop genauso aufgebaut wie ein klassischer Online Shop mit eigener Website. Händler können je nach Bedürfnissen und Präferenzen mit einem Baukastensystem Strukturen schaffen, Kategorien bilden und Layouts anlegen. Hochwertige Bilder, breite Banner und SEO-optimierte Beschreibungstexte komplettieren den professionellen Amazon Shop.

Der Handel mit physischen Produkten kann auf Amazon nach zwei unterschiedlichen Modellen durchgeführt werden. Beim klassischen Modell kümmern Sie sich als Händler selbst um die Logistik und den pünktlichen Versand. Großer Beliebtheit erfreut sich auch das sogenannte Fulfillment by Amazon, kurz FBA. Gegen festgelegte Gebühren übernimmt Amazon hierbei Services wie die Lagerung, die Verpackung und den schnellen Versand mit Prime. Besonders Einsteiger, die noch nicht auf eine professionelle Infrastruktur für Logistik und Versand zurückgreifen können, werden durch Amazon FBA entlastet.

Amazon Brand Store
Amazon Brand Store erstellen im Amazon Sellercentral

Suchmaschinenoptimierung und Services – die Vorteile eines Amazon Brand Stores

Wie bereits erwähnt, profitieren Händler, die aus ihren Produkten und ihrer Marke einen Amazon Shop erstellen, von der gigantischen Reichweite des Konzerns. Gegen eine Verkaufs-Provision lässt Sie Amazon also an einem Stück des großen Kuchen teilhaben. Im Detail betrachtet verfügt ein Amazon Shop im Vergleich zum klassischen E-Commerce mit eigener Website über zahlreiche weitere Vorteile:

  • Auffindbarkeit in Suchmaschinen: Mit einem SEO-optimierten Amazon Shop ist es deutlich wahrscheinlicher, dass die eigene Marke bei einem relevanten Keyword auf Suchmaschinen wie Google hoch gerankt wird.
  • Vertrauensgewinn: Der Kunde vertraut bei Produkten aus Amazon Shops auf einen gewissen Qualitätsstandard, der ihn im Hinblick auf eine Kaufentscheidung positiv stimmt.
  • zahlreiche Werbungsmöglichkeiten: Neben den PPC Kampagnen, die sich auf Amazons Website beschränken, ist es auch möglich, einen Amazon Shop extern über Suchmaschinen zu bewerben.
  • individuelle Gestaltung: Einfach, schnell und unkompliziert können Sie Ihren Amazon Shop personalisieren und auf Ihre Marke zuschneiden.
  • Cross Selling: Falls Sie mit gleich mehreren Marken auf Amazon einsteigen möchten, können Sie diese geschickt miteinander verknüpfen und Ihren Kundenstamm multiplizieren.
  • FBA Vorteile: Mit Amazons FBA Service müssen Sie sich um Angelegenheiten rund um Logistik und Versand nicht mehr kümmern und können sich vollständig auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren.
Amzkey ist die marktführende Amazon Agentur
Als Amazon Partner und TÜV zertifiziertes Unternehmen hilft Amzkey Ihnen dabei, deutlich mehr Umsatz auf Amazon zu erreichen.

Einen erfolgreichen Amazon Brand Store aufbauen – so gelingt es

Wenn Sie einen Amazon Shop aufbauen möchten, können Sie sich an einer bestimmten Abfolge an Schritten orientieren:

  • eigene Marke eintragen lassen
  • Amazon Verkäuferkonto anlegen und auf Freischaltung warten
  • Brand Shop mit dem Store Builder erstellen und allgemeine Einstellungen vornehmen
  • Startseite erstellen, gestalten und strukturieren
  • Inhalte wie SEO-optimierte Beschreibungstexte, Produktfotos und Banner einfügen
  • Feintuning, letzte Anpassungen und Fehlerbehebungen
  • den fertigen Shop zur Freischaltung an Amazon übergeben

Nachdem der neu erstellte Brand Store von Amazon im Hinblick auf die Einhaltung der Amazon Richtlinien, korrekte Verlinkungen und richtige Rechtschreibung überprüft wurde, steht einem erfolgreichen Release nichts mehr im Wege. Um dem frisch erstellten Amazon Shop eine kleine Starthilfe zu geben, bieten sich verschiedene Marketing-Tools an:

  • bezahlte Werbekampagnen für ein verbessertes Ranking – sowohl auf Amazon als auch in den Suchmaschinen
  • Rabattaktionen, unter Umständen auch saisonale Rabatte
  • Influencer Marketing in sozialen Medien wie Instagram und YouTube
Beratungsgespräch mit Amzkey

FAQ – die häufigsten Fragen zum Amazon Brand Store

Welche Vorteile hat ein Amazon Shop gegenüber einem klassischen Online Shop?

Während ein klassischer Online Shop zunächst nur mit einer begrenzten Reichweite arbeiten kann, profitieren Besitzer eines Amazon Shops von der weltweiten Bekanntheit der Plattform. Auf diese Weise generieren Sie mehr Sichtbarkeit für Ihre Marke und Ihre Produkte, was in einem direkten Zusammenhang mit hohen Verkaufszahlen steht.

Wie viel Gestaltungsfreiheit habe ich als Händler in einem Amazon Brand Store?

Da Amazon mit einem Händlershop die jeweilige Marke in den Vordergrund stellen möchte, bietet sich für Markeninhaber ein großer Gestaltungsspielraum. Die Startseite sowie die einzelnen Unterseiten lassen sich dabei nach einem einfachen Baukastenprinzip gestalten, wobei Sie entweder auf eine Vorlage zurückgreifen oder ein individuelles Layout entwickeln können.

Welche Voraussetzungen muss ich als Händler erfüllen, wenn ich einen Amazon Brand Store aufbauen möchte?

Über einen Amazon Shop dürfen lediglich Produkte von eingetragenen Marken verkauft werden. Aus der eigenen Brand eine eingetragene Marke zu machen ist ohnehin sinnvoll, schließlich schützt dies vor Missbrauch durch Mitbewerber. Neben einer eingetragenen Marke sind auch ein Amazon Verkäuferkonto sowie eine zusätzliche Freischaltung des Shops Voraussetzungen dafür, als Händler auf Amazon aktiv werden zu können.

Lohnt sich ein Amazon Brand Store trotz der Gebühren und Provisionen?

Die Vermittlungsprovision, welche abhängig von der Produktkategorie bei ca. 15 % liegt, sowie die pauschale Versandgebühr pro verkaufter Einheit scheinen zunächst sehr hoch. Dennoch lohnt sich der Aufbau eines Amazon Shops, schließlich würden viele Verkäufe ohne die große Plattform mit hoher Reichweite gar nicht zustande kommen. Das Plus im Versandvolumen macht also in vielen Fällen die prozentualen Gebühren an Amazon wieder wett.

Amzkey Erfahrungen

Die Amzkey Deutschland GmbH ist die am schnellsten wachsende Amazon-Agentur in Deutschland, die sowohl Konzerne als auch Mittelständler bei der Steigerung des Wachstums ihres Geschäfts und Umsatzes auf dem Amazon-Marktplatz unterstützt. Seit der Gründung im Jahr 2017 wurde für über 500 Unternehmen der ganzheitliche Amazon-Auftritt verkaufspsychologisch optimiert. Dabei erstellt die TÜV-zertifizierte Agentur für ihre Kunden unter anderem Produktfotos, Werbetexte, schaltet effiziente Werbekampagnen und generiert richtlinienkonforme Produktbewertungen. Das Unternehmen ist offizieller Amazon-Partner

Nehmen Sie jetzt Ihre Chance wahr:

Verkaufen Sie selbst auf Amazon und haben jetzt mehr Fragen statt Antworten, sei es zu diesem Amazon-Thema oder zu sonstigen Punkten rund um das “Verkaufen auf Amazon”, haben wir gute Neuigkeiten für Sie: Vereinbaren Sie jetzt einen 100 % kostenfreien Termin für ein individuelles Strategie-Gespräch mit Nils Kröger oder jemanden aus seinem Team und wir klären all Ihre Fragen und Wünsche in einem 60 Minütigen Beratungstermin!